Mit einer Sitzungsvorlage wurden die Stadträte kurzfristig vor dem Haupt- und Finanzausschuss darüber informiert, dass diverse Straßenbaumaßnahmen gestrichen werden müssen, weil sich die Regierung von Oberbayern nicht mit Fördermitteln an der Sanierung dieser Straßen beteiligt.

Auf Unverständnis stieß dies beim Fraktionsvorsitzenden Robert Metzger.

„Wenn ich auf der Frühlingstraße vom Klinikum kommend als Radfahrer nach links abbiegen und ein Handzeichen geben möchte, kann ich das nicht, weil ich sonst Gefahr laufe zu stürzen“ begründet Jordan ihr Entsetzen über die Aufhebung der Ausschreibung.

In der Tat ist, der Zustand der Fahrbahn so marode, dass es für Radlfahrer unmöglich ist, sich verkehrsgerecht darauf zu bewegen.

Fraktionsvorsitzender und Oberbürgermeisterkandidat Robert Metzger forderte die Verwaltung auf, nach Lösungen zu suchen und kündigte an, dies mit Nachdruck und schriftlich in Form eines Antrages zu bekräftigen. „Es kann nicht sein, dass wir unsere Projekte ausschließlich danach orientieren, ob wir Fördergelder dafür bekommen“, so Metzger.

Kontakt