Standortvorschläge für Trixi-Spiegel

Vorschläge_TrixispiegelMehr Sicherheit für Fahrradfahrer, das war das Ziel der SPD Stadtratsfraktion, als sie ihren Antrag in der Verkehrsausschusssitzung am 31. Januar diesen Jahres begründete.

Inzwischen ist etwas Zeit vergangen, die aber gut genutzt wurde, so der Fraktionsvorsitzende Robert Metzger. Die Verwaltung hat uns aufgegeben Vorschläge zu machen und mit Unterstützung der Bürger*innen haben wir eine Vielzahl von Kreuzungen und Einmündungen der Verwaltung nun bekanntgegeben. Vielen Dank an dieser Stellem allen, die mitgewirkt haben.

An 20 verschiedenen Stellen halten Bürger*innen und Stadtratsfraktion Trixi-Spiegel für hilfreich Unfälle mit LKW´s zu verhindern.

Erwartungsgemäß war die Westerndorfer-, Ebersbergerstraße die am meissten Genannten. Hinzu kamen die großen Haupteinfallstraßen in Rosenheim, wie die Äußere Münchnerstraße oder die Innsbruckerstraße. Aber auch viele innerstädtische Hauptverkehrsstraßen, wie die Hubertusstraße, Prinzregentenstraße, Kaiserstraße, Chiemseestraße und Brianconstraße, die ebenfalls regelmäßig als gefährlich beschrieben wurden.

„Nun ist die Verwaltung am Zuge, die Vorschläge zu prüfen und umzusetzen“, so Metzger. Die SPD Stadtratsfraktion erwartet aber, dass die Entscheidung über Berücksichtigung oder  nicht Berücksichtigung der Vorschläge im Verkehrsausschuss am 25. Juni 2019 vorgestellt und diskutiert werden können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>